Schwedens Landschaften

Landschaften in SchwedenUm Schweden als Land besser kennen zulernen und auch zu entdecken, ist es am einfachsten es zu unterteilen und dann Stück für Stück genauer zu betrachten. Wir müssen uns dafür aber keine eigene Unterteilung ausdenken, denn Schweden wurde schon vor sehr langer Zeit in 25 Landschaften eingeteilt.

Im 17.Jahrhundert hat man dann in einer Regierungsreform neue Verwaltungseinheiten, die Regierungsbezirke, (län,-n) geschaffen und damit haben die Landschaften ihre administrative Bedeutung verloren.

Aber trotzdem haben die Landschaften auch heute noch einen hohen Stellenwert in Schweden.
Zum Beispiel sind die vielen Mitglieder der Königsfamilie Herzog oder Herzögin von unterschiedlichen Landschaften.

Und ein Großteil der Bevölkerung fühlt sich den Landschaften, wo sie wohnen, eher zugehörig als die zurzeit bestehenden Verwaltungsbezirke. Auch im Tourismus werden die Landschaften oft als Marketinginstrument benutzt.

Schweden an sich wird in drei Landesteile (Norrland, Svealand, Götaland) unterteilt, denen die Landschaften auch zugeordnet sind.

 

Norrland
10 – Gästrikland
7 – Hälsingland
8 – Härjedalen
5 – Jämtland
1 – Lappland
6 – Medelpad
2 – Norrbotten
3 – Västerbotten
4 – Ångermanland

Svealand
  9 – Dalarna
15 – Närke
16 – Södermanland
11 – Uppland
13 – Värmland
12 – Västmanland

Götaland
24 – Blekinge
19 – Bohuslän
14 – Dalsland
22 – Gotland
20 – Halland
25 – Skåne
21 – Småland
18 – Västergötland
23 – Öland
17 – Östergötland

Nach und nach werde ich die einzelnen Landschaften genauer vorstellen und dann verlinken.