Öland Insel Landschaft Schweden
Dieser Artikel enthält Werbe-Links und/oder werbende Inhalte, zu erkennen an dem *. Der Preis bleibt für Dich gleich und ich bekomme gegebenenfalls eine kleine Provision für die Empfehlung. Danke für Deine Unterstützung!

Hast Du Lust mich auf die Sonneninsel Schwedens zu begleiten? Also ich meine Öland. Leider wird es erst einmal nur virtuell sein. Aber wer weiß: vielleicht mache ich Dir so viel Lust auf die Insel, dass es dann beim nächsten Schweden-Urlaub heißt: „Ab auf die Insel“.

Öland ist nicht nur die zweitgrößte Insel Schwedens, nach Gotland, sondern auch die kleinste Landschaft mit 1.350 km². Da es eine Insel ist, grenzt keine andere Landschaft direkt an Öland. Aber es gibt eine Brückenverbindung nach Småland und auch Blekinge liegt westlich von Öland. Im Nordosten von Öland ist Gotland zu finden.

Die Landschaftsblume von Öland ist eine kleinere Art des Gelben Sonnenröschens, das auf Öland wächst und um Mittsommer blüht. Das Landschaftstier der Insel bzw. Landschaft ist die Nachtigall.

Informationen über Öland

Sowohl damals als auch noch heute spielt die Lage der Insel eine große Rolle. Denn Öland hat ein sehr mildes Klima mit warmen Sommern und milden Wintern. Und mit dem Kalk, der in der Erde zu finden ist, ist die Landwirtschaft auf Öland ein sehr großes Thema. Heute werden zum Beispiel Erdbeeren, Kartoffeln und Gurken dort angebaut. Und die meisten der schwedisch angebauten Zwiebeln kommen von der Sonneninsel.
Öland ist auch eine sehr karge und windreiche Insel. Dadurch, dass es viel Kalkstein gibt, wachsen dort nicht so viele Bäume, die den Wind aufhalten könnten.

Früher hat man mit dem Kalkstein sein Lebensunterhalt verdient. Der Kalkstein wurde abgebaut und als Baumaterial verwendet. Viele Häuser wurden eher aus dem Ölandkalkstein als aus Holz gebaut. Sogar nach ganz Europa wurde der Kalkstein verschifft.

Öland Mühle Mühlen Himmel Insel Landschaft Schweden Sweden SverigeDurch den ewigen Wind, wurde damals wie heute auch dieser genutzt. Früher gab es die Windmühlen, die auch heute noch in einer großen Anzahl auf der Insel zu finden sind. Heute gibt es natürlich viele Windkraftwerke, die den Wind in Strom umwandeln.

Und natürlich darf heute auch der Tourismus als Einnahmequelle nicht fehlen. Die Sonnengarantie und die langen Sandstrände locken nicht nur Touristen aus ganz Schweden, sondern auch aus dem Ausland an. Im Winter wohnen ca. 25.000 Einwohner auf der Insel. Im Sommer sind es dann über 2 Millionen durch die Touristen.

Wichtige Orte in Öland

Färjestaden ist der größte Ort auf Öland und hat ungefähr 5.800 Einwohner. Vor allem die direkte Lage zur Ölandbrücke hat dazu beigetragen, dass dieser Ort attraktiv auf der Insel ist. Viele Menschen wohnen in Färjestaden und pendeln zum Arbeiten aufs Festland.

Borgholm war früher der größte Ort auf Öland, wurde dann aber von Färjestaden abgelöst. Vor allem im Sommer steigt die Bevölkerungsanzahl durch die Touristen an.

Köpingsvik war bis 2015 ein eigenständiger kleiner Ort, der ein paar Kilometer östlich von Borgholm liegt. Seitdem ist der bei Touristen sehr beliebte Ort eingemeindet und gehört zu Borgholm.

Bewohner in Öland

Wie schon erwähnt, ist Öland die kleinste Landschaft und hat entsprechend auch wenig Einwohner. Um genau zu sein, sind es 25.857, das entspricht 19 Einwohner / km². Da wird es auch schon sehr schwer berühmte Bewohner der Insel zu finden. Können wir auch die schwedische Königsfamilie gelten lassen, die ihre Sommer immer in Solliden verbringt?

Sehenswürdigkeiten auf Öland

Etwas außerhalb von Borgholm befindet sich die Borgholms Schlossruine, die vor über 200 Jahren abgebrannt ist. Sie ist nicht nur ein beliebtes Touristenziel, sondern auch beliebt bei den Einheimischen für Hochzeiten, Feste oder verschiedene Konzerte im Sommer, zu denen auch ab und zu die Königsfamilie kommt.

Nicht weit weg von Borgholm liegt auch das Ferienhaus der Königsfamilie, Solliden. Beliebt ist das Schloss vor allem am 14. Juli, wenn die Kronprinzessin Victoria Geburtstag hat und sich im Schlossgarten von vielen Menschen feiern lässt und Gratulationen entgegennimmt.

Im Naturum Ottenby kannst Du vieles über das Naturreservat und das Leben der Vögel lernen. Vögel fliegen nicht gerne längere Strecken über dem Meer, wenn sie im Frühjahr Richtung Norden und im Herbst Richtung Süden fliegen. Deswegen fliegen sie auch über Öland und in der Ottenby Vogelstation werden sie dann teilweise eingefangen, um sie zu wiegen, messen, mit Ringen zu versehen und wieder freizulassen. Das geschieht alles, um mehr über sie zu lernen.

Öland Heide Stora Alvaret Schweden Sweden SverigeEin anderes Naturerlebnis ist die Heidelandschaft Stora Alvaret. Kalkstein dominiert die Landschaft und deswegen ist diese eher steppenartig. Die Heide bietet sich aber super an, um dort zu wandern oder mit dem Fahrrad zu fahren. Und auf den Wanderwegen gibt es immer wieder Neues zu entdecken.

Der gesamte südliche Teil der Insel, von Färjestaden und weiter südlich, ist zum Welterbe der UNESCO ernannt worden. Schon allein das solltest Du Dir nicht entgehen lassen. Denn wie oft kann man sagen, dass man sich so etwas angeschaut hat.

Lustige Fakten – bzw. Informationen

Wusstest Du, dass die Leuchttürme an der Nord- und Südspitze Ölands richtige Namen haben?

Der Leuchtturm an der Südspitze heißt Långe Jan und ist mit seinen 41,6 m Höhe der größte Skandinaviens. Långe Erik heißt der Leuchtturm an der Nordspitze und ist auch kleiner, nämlich nur 32 m, als sein Gegenspieler an der Südspitze.

Auf Öland wirst Du auch noch viele Bauernhöfe bzw. eher die Bauernhäuser finden, die direkt nebeneinander in einer Reihe an der Straße stehen. Und damit meint man wirklich nebeneinander, so gut wie Wand an Wand. Als man damals im Rest Schwedens die Dörfer etwas umgestaltet hat und die Grundstücke neu verteilte, hat man das in Öland gelassen, weil der Boden sehr mager ist und es besser war alles so zu lassen, wie es war.

Und noch ein paar interessante Zahlen zu Öland:

  • Öland hat ca. 500 km Küste
  • Ungefähr 350 Ölandmühlen
  • 34 Gemeinden mit eigenen Kirchen. Einige davon haben sogar 2 Kirchen.
  • Gut 20 Fluchtburgen
  • Eine Unzahl an Runen und andere archäologische Überreste
  • 32 unterschiedliche Arten Orchideen
  • Über 70 Naturreservate
  • 1 Welterbe und
  • Über 50 Badeplätze

Ich würde sagen, hier ist wirklich für jeden etwas zu finden. Langeweile wird im Urlaub hier bestimmt nicht aufkommen.

Was habe ich schon auf oder mit Öland erlebt?

Ich muss gestehen, meine Erinnerungen an Öland sind sehr wage. Ich kann mich noch daran erinnern, dass wir mit der Schule einen Schüleraustausch mit einer Schule in Hultsfred, Småland, gemacht haben. Und an einem Tag haben wir einen Tagesausflug nach Kalmar und auch nach Öland gemacht. Aber so richtig kann ich mich nicht an Öland erinnern. Nur noch an eine Unterhaltung, die wir mit unserer damaligen Chemie-Lehrerin im Bus während einer Pause hatten.
Deswegen wäre es also unbedingt mal wieder Zeit, auf die Sonneninsel Schwedens zu fahren.

Warst Du schon mal dort und kannst mir etwas empfehlen, was ich auf meine ToDo-Liste für Öland schreiben kann?


Möchtest Du Dir den Artikel für später auf Pinterest abspeichern, kannst Du das jetzt machen.

Öland, die Sonneninsel Schwedens, hat so viel zu bieten und ist nicht nur bei den Schweden, sondern auch bei ausländischen Touristen ein beliebtes Urlaubsziel. #einfachschweden #öland #schweden #urlaubinschweden