Kosten Urlaub Schweden Urlaubskasse Reisekasse
Dieser Artikel enthält Werbe-Links und/oder werbende Inhalte, zu erkennen an dem *. Der Preis bleibt für Dich gleich und ich bekomme gegebenenfalls eine kleine Provision für die Empfehlung. Danke für Deine Unterstützung!

Was kostet eigentlich ein Urlaub in Schweden, also in dem wunderschönen Land mit seiner einzigartigen Natur und dem Bullerbü-Image, was wir Deutschen von dem nordischen Land haben? Ist es wirklich so teuer, wie es immer so heißt? Sicherlich kommen Dir diese Gedanken ziemlich schnell, wenn Du an die Kosten für einen Schwedenurlaub denkst.

Ich möchte Dir hier aufzeigen, was Dich ein 1-wöchiger Urlaub in Schweden ungefähr kosten kann und das dieser gar nicht so teuer sein muss. Ich habe es nämlich selbst ausprobiert und habe bestimmt keinen Luxusurlaub verbracht.

Und sicherlich muss ich Dir auch nicht erzählen, dass es auch in Schweden möglich ist einen etwas teureren Urlaub zu verbringen. Denn nach oben ist natürlich immer alles offen.

Anreise

Zu Erst einmal musst Du natürlich nach Schweden kommen. Und wie das Sprichwort von Rom und seinen verschiedenen Wegen sagt, so ist es auch mit den Wegen nach Schweden. Es gibt verschiedene Wege nach Schweden, zwischen denen Du Dich entscheiden kannst. Ich habe sie Dir schon mal alle in diesem Artikel aufgelistet.

Und je nachdem, welche Route Du wählst und vor allem wo Du in Schweden hinmöchtest, das Land ist eben doch sehr groß, unterscheiden sich die Preise. Es spielt natürlich auch eine Rolle, ob Du fliegst, mit dem Auto fährst oder z.B. mit Bus oder Bahn.

Unterkunft

Auch bei der Unterkunft gibt es in Schweden verschiedene Möglichkeiten. An welche denkst Du direkt? Ich gehe mal davon aus, dass es das Ferienhaus sein wird. Es gibt aber auch Alternativen dazu, die ich Dir schon mal hier aufgeschrieben habe. U.a. sind da auch Hotels, Hostels oder B&Bs dabei. Und ich kann Dir sagen: ja, es lohnt sich auch mal unter den Kategorien nach einer Übernachtung zu suchen. Es muss nicht immer das Schwedenhaus am See sein. Vor allem, weil das alle haben wollen und die Preise deswegen auch gerne in die Höhe schnellen.

Lebensmittel

Du bist jetzt in Schweden und hast auch eine Unterkunft. Und je nachdem, wohin es Dich verschlagen hat, musst Du Dich mehr oder weniger ums Essen kümmern. Bist Du im Hotel untergekommen, kannst Du Dich morgens erst einmal am Frühstücksbuffet satt essen.
Bist Du Selbstversorger oder gehst auch sonst gerne mal in Lebensmittelgeschäfte im Urlaubsort, dann fragst Du Dich vielleicht, wie sehen die Preise aus? Werde ich ein Vermögen los, wenn ich an der Kasse bezahle? Auch in Schweden gibt es Supermärkte mit verschiedenen Preisklassen. Z.B. ist ICA der etwas Teurere. Es gibt auch viele Filialen von Lidl, die Lebensmittel zu günstigeren Preisen anbieten.
Ich vermeide es aber immer in einen Lidl zu gehen, denn Urlaub heißt auch etwas Neues auszuprobieren und man findet sicherlich eher schwedische Produkte in schwedischen Supermärkten.

Die Preise von Lebensmitteln haben sich in den letzten Jahren dem deutschen Niveau angepasst. Also so große Unterschiede wirst Du sicherlich nicht mehr finden.

Das, was aber definitiv teurer ist, ist der Alkohol. Diesen kannst Du auch nicht im normalen Supermarkt kaufen, sondern dafür gibt es spezielle Läden, Systembolaget. Das sind die staatlichen Monopol-Läden, wo Du allen Alkohol über 3,5 Promille bekommst.

Freizeitbeschäftigung

In Schweden kannst Du im Urlaub auch ganz einfach mal nichts tun. Dich irgendwo in die Natur setzen und diese einfach genießen. Dafür gibt viele und noch mehr Möglichkeiten. Vielleicht möchtest Du aber auch etwas anderes sehen, mal in ein Museum oder eine Ausstellung, … Vor allem in Städten hast Du dafür mehr Gelegenheit als wenn Du Dich eher in der Natur aufhältst. Dafür musst Du dann auch noch etwas Geld einrechnen.

Werbung




Kosten eines Schweden-Urlaubs

So, und jetzt fragst Du Dich vielleicht, wann kommen denn hier endlich die Zahlen. Ok, hier sind sie. Das hat mich mein letzter Schweden-Urlaub (hier geht es zum Bericht Teil 1, Teil 2 & Teil 3) in etwa gekostet, der 1 Woche ging.

Anreise mit der Finnlines*-Fähre: 138,62 €

Autokosten (Benzin): 136,50 €

Parkgebühren: 3,50 € (ja, mehr war das nicht, denn ich habe meistens immer weiter weg geparkt, wo ich nichts zahlen musste)

6 Übernachtungen in Schweden (davon 1x B&B, 1x Hotel, 1x privat, 2 x Jugendherberge, 1x AirBnB): 261,91 €

Lebensmittel: 70 € (ok, hier war auch noch ein kleiner Großeinkauf am letzten Tag dabei, weil ich noch einiges mit nach Hause nehmen wollte 😉 )

Essen gehen: ca. 90 €

Eintritte: 20 €

Sonstiges: na eben das, was man so mal zwischendurch kauft, entweder für sich selbst oder für die Lieben zu Hause.

Gesamtsumme: ca. 721 €

Ist das viel oder wenig? Ich weiß es nicht. Ich hatte jedenfalls einen wunderschönen erholsamen Urlaub und das war es mir dann wert.

Weitere Tipps für Deinen Schweden-Urlaub

Jetzt weißt Du, was ein Schweden-Urlaub kosten kann. Ich habe aber noch ein paar Tipps, die für Deinen Urlaub hilfreich sein könnten.

Zum einen habe ich eine Packliste erstellt, damit Du auch nichts Wichtiges vergisst.

Oder solltest Du lieber als Erstes den Artikel mit den 9 Gründen lesen, warum Du in Schweden überhaupt Urlaub machen solltest? Vielleicht ist das auch noch eine gute Argumentationsgrundlage Freunden gegenüber, die noch nicht so begeistert von Schweden als Urlaubsland sind wie Du und ich.

Zur weiteren Vorbereitung und zum besseren Verständnis gebe ich Dir ein paar erste Worte an die Hand, die Dir bei den Schweden schon mal ein positives Erstaunen verursachen. Denn die Schweden sind es nicht gewöhnt, wenn jemand ihre Sprache spricht und freuen sich deswegen umso mehr darüber. Und wenn Dir die Worte dann nicht mehr ausreichen, dann gibt es mein E-Book „Schwedisch für den Urlaub“*, in dem es noch mehr Vokabeln und auch eine Aussprachehilfe und ein wenig Grammatik gibt.

Jetzt solltest Du auf jeden Fall für Deinen Urlaub in Schweden gerüstet sein. Oder habe ich noch etwas Wichtiges vergessen? Hast Du noch den ein oder anderen Tipp? Schreib es mir in die Kommentare. Ich bin gespannt, was Du zu erzählen hast.


Möchtest Du Dir den Artikel für später auf Pinterest abspeichern, kannst Du das jetzt machen.

Was kostet eigentlich ein Urlaub in Schweden? Und ist dieser wirklich so teuer, wie es immer scheint? Ich zeige Dir, was ich für meine Woche Schweden-Urlaub ausgegeben habe und womit Du ungefähr rechnen musst. #einfachschweden #urlaubinschweden #urlaub #urlaubskasse #schweden #urlaubskosten