Schwedisch für den Urlaub Reisewortschatz Reise Vokabeln
Dieser Artikel enthält Werbe-Links und/oder werbende Inhalte, zu erkennen an dem *. Der Preis bleibt für Dich gleich und ich bekomme gegebenenfalls eine kleine Provision für die Empfehlung. Danke für Deine Unterstützung!

Der Schweden-Urlaub ist endlich gebucht und Du bist schon voller Vorfreude auf die Zeit in dem wundervollen nordischen Land, wo es sehr viel unterschiedliche Natur gibt, tolle und eindrucksvolle Städte und so viel zu entdecken, dass die Zeit gar nicht ausreichen wird.
Egal, wo und wie Du Deinen Urlaub verbringen wirst, hast Du vielleicht schon überlegt, ob Du nicht ein wenig schwedisch für den Urlaub lernen solltest.

In Schweden kommst Du gut auch mit Englisch klar, weil alle Schweden von Anfang an Englisch lernen. Zum Beispiel gibt es so gut wie keine synchronisierten Filme, sondern die meisten haben Untertitel. Du möchtest aber trotzdem ein paar Worte in der Landessprache sprechen, das kann ich auch gut verstehen. Und dabei helfe ich Dir natürlich gerne.

Ich habe ein Ebook zusammengestellt: Schwedisch für den Urlaub, in dem viele verschiedene Themen angesprochen werden. In diesem Artikel möchte ich nur auf die allerwichtigsten Wörter bzw. Sätze eingehen.

Begrüßung und Verabschiedung auf Schwedisch

Möchtest Du jemanden in Schweden begrüßen, hast Du verschiedene Möglichkeiten:
Willkommen                                 Välkommen
Hallo!                                              Hej!
Guten Tag!                                     God dag!
Guten Abend!                                God kväll!

Und auch das Verabschieden ist nicht schwierig:
Tschüss / Auf Wiedersehen       Hej då! – der Buchstabe å wird wie ein deutsches O ausgesprochen
Bis morgen!                                   Vi ses imorgon!
Bis bald!                                         Vi ses!
Gute Nacht!                                   God natt!

Verständigung auf Schwedisch

Nachdem Du die Begrüßung und Verabschiedung gut über die Bühne gebracht hast, möchtest Du sicherlich noch ein paar Worte mehr sagen. Und wenn es nur ist, dass Du eigentlich kein schwedisch sprichst.

Ja                                                     Ja
Nein                                                Nej
Danke                                             Tack
Entschuldigung…                         Ursäkta…
Ich heiße …                                    Jag heter…
Ich spreche kein Schwedisch.    Jag talar ingen svenska.
Sprichst du …?                              Talar du …?
… deutsch                                      … tyska
… englisch                                     … engelska

Werbung




Im Restaurant

Ich finde, dass man in Schweden auch mal in einem Restaurant essen sollte. Die Schweden verstehen es zu kochen und auch das Essen zu präsentieren. Ich war immer sehr beeindruckt, was sie auf die Teller gezaubert haben.
Da die Preise es aber teilweise in sich haben, empfehle ich Dir den Mittagstisch, auf Schwedisch „Dagens Rätt“. Da bekommst Du zum Hauptgericht immer auch noch Brot, Butter, Salat und ein Getränk. Und der obligatorische Kaffee in Schweden ist meistens auch noch mit dabei.

Die Speisekarte, bitte!                 Kan jag få matsedeln, tack?
Ich möchte gerne bestellen.       Jag vill gärna beställa.
Ich nehme …                                 Jag tar…
Prost!                                              Skål!
Wo sind die Toiletten?                Var finns toaletterna?
Ich möchte gern zahlen.              Kan jag få betala?
Es stimmt so.                                 Det är jämnt så.

Die Schweden sind ein sehr höfliches Volk und bedanken sich sehr viel. Ob es für das Essen ist, was es zu Hause gibt, für die Einladung zu einem Fest, auch danach wird nochmal für die tolle Party gedankt. Und wenn wir in deutschen Sätzen das Wort „bitte“ einsetzen, wird es ins Schwedische mit „tack“ am Satzende übersetzt. Also mit einem „Tack“ oder „Tack så mycket“ (Vielen Dank) kannst du nie etwas falsch machen.

Konnte ich Deinem Reisewortschatz mit diesen Vokabeln schon einmal eine Basis geben? Bei den Schweden wirst Du damit auf jeden Fall einen guten Eindruck hinterlassen, denn sie freuen sich über jeden, der versucht ihre Sprache zu sprechen.

Möchtest du jetzt gerne noch mehr lernen, dann gibt es verschiedene Möglichkeiten: da hätten wir zum einen das Ebook „Schwedisch für den Urlaub“*, das Dir noch mehr hilfreiche Worte und Sätze bietet und das Du auch gut auf Deine Reise mitnehmen kannst, weil es wirklich gar keinen Platz wegnimmt.

Du möchtest Schwedisch von Grund auf lernen? Sprich mich gerne an. Ich gebe auch Schwedisch-Kurse. Oder du schaust Dir einen der beiden Anbieter an, bei denen Du Schwedisch im Internet lernen kannst: Babbel* oder Sprachenlernen24*. Bei Sprachenlernen24 gibt es verschiedene Kurse, u.a. auch einen speziellen Reisesprachkurs*.


Möchtest Du Dir den Artikel auf Pinterest für später abspeichern, kannst Du das jetzt machen.

Du möchtest im #Schweden-Urlaub auch ein paar Wörter in der Landessprache sprechen. Ausgesuchte #schwedische #Vokabeln helfen Dir die erste sprachliche Hürde zu überwinden.