Fettnäpfchen in Schweden Wasser rote Häuser Insel Bäume
Dieser Artikel enthält Werbe-Links und/oder werbende Inhalte, zu erkennen an dem *. Der Preis bleibt für Dich gleich und ich bekomme gegebenenfalls eine kleine Provision für die Empfehlung. Danke für Deine Unterstützung!

Also ich sehe das so: wenn Du im Urlaub in einem anderen Land bist, dann solltest Du Dich auch entsprechend verhalten. Es muss nicht gleich jeder merken, dass Du ein deutscher Tourist bist. Für viele ist das Gott sei Dank auch eine Selbstverständlichkeit.
Es gibt aber doch immer das ein oder andere Fettnäpfchen, in das Du treten könntest. Ja, Schweden ist ein europäisches Land, ich möchte Dir aber trotzdem ein paar Tipps geben, damit Du die Fettnäpfchen in Schweden im Urlaub einfach auslässt.

Fettnäpfchen in Schweden in der Öffentlichkeit

Jantegesetz
Das ungeschriebene Gesetz „Jantelag“ bekommen die Schweden schon, wie man so sagt, mit der Muttermilch eingeflößt. Und es bedeutet nichts anderes als, dass kein Mitmensch besser ist als der andere. Protzen und Angeben kennen die Schweden für sich nicht. Sie sind da eher zurückhaltend.
Wenn Du Dich also mit Schweden unterhältst, dann vermeide es lauthals zu diskutieren oder Deine Taten groß heraus zu stellen.

Warteschlangen
Von den Engländern kennen wir es: das in der Schlange stehen. Auch in Schweden ist das üblich und Vordrängeln wird als unsozial und unfair angesehen (siehe auch Jantegesetz). Jeder hat das gleiche Recht und sollte sich schön in die Schlange stellen und warten, bis er dran ist.
In Deutschland hast Du es vielleicht schon öfter mal gesehen, die Nummernzettel in Ämtern oder bei IKEA*.  In Schweden werden Dir die Nummernzettel, nummerlapp, noch mehr über den Weg laufen. In fast jedem Geschäft, Apotheken, oder einfach auch an der Fleischtheke im Supermarkt oder im Fischgeschäft. Und auch wenn Du der einzige Kunde im Geschäft bist, zieh lieber eine Nummer. Es kann auch sein, wenn Du keine Nummer ziehst, dass Du nicht drankommst.

Aussprache Köttbullar
Das, was die meisten Deutschen in Schweden, aber auch in Deutschland falsch machen, ist unter anderem die Aussprache von Köttbullar. Wenn Du nicht mehr weißt, wie man sie wirklich ausspricht, dann schau doch mal in den Artikel rein, den ich schon mal über Köttbullar geschrieben habe. Dann kannst Du auch die leckeren Hackbällchen richtig genießen und aussprechen.

Anrede von Personen
Wenn Du in Schweden bist und Personen anredest, dann sagst Du nicht „Sie“ zu ihnen, sondern in Schweden duzen sich alle schon seit über 50 Jahren. Und dabei spielt es keine Rolle, ob Du mit einem Kollegen, Mitstudenten, dem Chef oder dem Arzt sprichst. Alle duzen sich und keiner sagt Frau Nilsson, wenn die Ärztin Maria Nilsson heißt. Das ist dann einfach nur Maria.
Die einzige Ausnahme ist die Ansprache der Königsfamilie. Die Mitglieder werden mit Sie also „Ni“ angesprochen.

Pünktlichkeit
Wecker Pünktlichkeit Schweden Kaffeetasse_kleinWas man den Deutschen nachsagt, die Pünktlichkeit, kennen und praktizieren die Schweden auch. Sie sind immer sehr pünktlich, bzw. genau auf den Punkt. Zu früh kommen sie eigentlich nicht, lieber machen sie vorher noch eine kleine Pause irgendwo am Straßenrand.

 

Das waren ein paar Tipps, die Du beachten solltest, wenn Du Dich in der Öffentlichkeit bewegst. Natürlich gibt es noch viel mehr zu berücksichtigen. Für den Anfang reicht das doch aber erst einmal, oder? Wenn Du zu Schweden nach Hause eingeladen wirst, dann gibt es auch das ein oder andere Fettnäpfchen, in das Du treten könntest:

Werbung




Fettnäpfchen in Schweden im Privaten

Schuhe ausziehen
Schuhe Durcheinander viele Schuhe Schweden FettnäpfchenGleich hinter der Haus- bzw. Wohnungstür steht der erste Fettnapf. Die Schweden ziehen ihre Straßenschuhe immer aus. Egal, ob es Winter oder Sommer ist. Die Schuhe werden ausgezogen und dann kann es eben auch mal vorkommen, dass bei einer eleganteren Party die Herren in Anzug und auf Socken rumlaufen.
Bist Du etwas fußkalt, dann nimm Dir doch einfach dickere Socken mit, dann bist Du auch darauf vorbereitet.

Hast Du die Geschichten von Astrid Lindgren* über Michel* gelesen? Da gibt es auch so eine Geschichte, wo die Gemeinde zum Kirchenkaffee nach Katthult eingeladen wird und sich alle die Schuhe ausziehen. Und natürlich stellt Michel damit etwas an.

Aufschneiden der Torte
Torte Beeren Kuchen KaffeezeitIn Deutschland ist es üblich, dass beim Kaffeetrinken Kuchen und vor allem Torten immer fertig aufgeschnitten werden. Entweder in 12 oder 16 gleich große Stücke. Schön ordentlich und genau.

Bist Du in Schweden zum Torte-Essen eingeladen, wundere Dich nicht, dass die Torte, die auf dem Tisch steht nicht angeschnitten ist. Dort ist es nämlich üblich, dass jeder sich so viel abschneidet, wie er gerne hätte. Der eine mehr, der andere weniger. Und dann kann es auch schon mal sein, dass von einer runden Torte ein viereckiges Stück am Ende übrigbleibt, weil alle daran und drum herum geschnitten haben.

Buttermesser

Vielleicht hast Du in Schweden auch schon mal so kleine Holzspatel in der Küche gesehen und Dich gefragt, was man damit anfängt?
Das sind Buttermesser* und werden verwendet um die Butter bzw. Margarine auf dem Brot / Knäckebrot zu verteilen. Du nimmst da also nicht Dein eigenes Messer, sondern ein gemeinsames. Und das wird dann auch nach dem Gebrauch wieder in den Buttertopf zurückgesteckt, damit der nächste damit „arbeiten“ kann.

Alkohol bei einer Party
In Schweden ist der Alkohol sehr teuer und kann auch nur in speziellen Geschäften, dem Systembolaget, gekauft werden. Deswegen ist es üblich, dass sich jeder Gast seinen Alkohol zur Party selber mitbringt. Du brauchst Dir also nicht komisch vorkommen, wenn Du mit Deiner eigenen Flasche Mischgetränk zur Party gehst.

Möchtest Du noch mehr über die Fettnäpfchen erfahren, die Dir in Schweden begegnen könnten? Dann kann ich Dir das Buch Fettnäpfchenführer Schweden von Delia Kübeck* empfehlen. Sehr locker geschrieben kannst Du noch mehr über die Schweden und ihre Eigenarten lesen.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat und Du mir einen kurzen Wink mit dem Zaunpfahl gibst, dann schreibe ich auch gerne noch einen zweiten Teil über die Fettnäpfchen in Schweden.


Möchtest Du Dir den Artikel für später auf Pinterest abspeichern, kannst Du das jetzt machen.
Jedes Land hat seine eigenen Sitten und Bräuche. Damit Du in kein Fettnäpfchen in Deinem Schweden-Urlaub tapst, stelle ich Dir ein paar vor. #einfachschweden #Schweden #Urlaubinschweden #fettnäpfchen

Möchtest Du über EinfachSchweden immer auf dem neuesten Stand sein, dann melde Dich hier zum 14-tägigen Newsletter an.