Buchstaben
Dieser Artikel enthält Werbe-Links und/oder werbende Inhalte, zu erkennen an dem *. Der Preis bleibt für Dich gleich und ich bekomme gegebenenfalls eine kleine Provision für die Empfehlung. Danke für Deine Unterstützung!

Das schwedische Alphabet unterscheidet sich nicht so besonders von dem Deutschen. Natürlich gibt es Unterschiede, sonst wäre es auch langweilig.

Der größte Unterschied ist sicherlich, dass es nicht nur 26, sondern 29 Buchstaben gibt. Zusätzlich zu den uns bekannten Buchstaben kommen nach dem Z noch Å Ä und Ö.

Damit werden die Umlaute ä und ö auch nicht wie im deutschen als ae und oe in einem Wörterbuch abgelegt bzw. gefunden, sondern diese Buchstaben sind am Ende des Alphabetes zu finden.

Den Buchstaben Ü kennen die Schweden zwar aus z.B. der deutschen Sprache, verwenden ihn aber selber nicht.  Sie nennen diesen auch „tysk u“ also deutsches U und jeder weiß, was damit gemeint ist.

Werbung





Damit ihr auch wisst, wie man die einzelnen Buchstaben ausspricht, kommt hier das gesamte Alphabet:

A             ah
B             be
C             se
D             de
E             eh
F             äff
G            ge
H             ho
I              ii
J              jii
K             ko
L              ell
M           äm
N            än
O            uh
P             pe
Q            Kü
R            ärr
S             ess
T             te
U            üh
V             we
W           dübbelwe
X             äx
Y             uih
Z             säta
Å             oh
Ä             äh
Ö            öh

Viel Spaß beim Buchstabieren!


Möchtest Du Dir den Artikel für später abspeichern, kannst Du das jetzt machen.
EinfachSchweden Pinterest schwedisches Alphabet