Schwedische Vornamen Namen Schweden Baby Junge Mädchen
Dieser Artikel enthält Werbe-Links und/oder werbende Inhalte, zu erkennen an dem *. Der Preis bleibt für Dich gleich und ich bekomme gegebenenfalls eine kleine Provision für die Empfehlung. Danke für Deine Unterstützung!

Kennst Du das auch, dass Du als Schweden-Fan manchmal nach typischen schwedischen Namen gefragt wirst oder Dir selber überlegst, was sind denn wirklich schwedische Vornamen? Oder bist Du sogar gerade schwanger und würdest Deinem Kind gerne einen schwedischen Namen geben wollen? Klar, wir kennen alle die Namen aus den Büchern von Astrid Lindgren. Aber welche Namen sind gerade aktuell in Schweden?

Ende Januar hat Statistiska centralbyrån (SCB), also das statistische Zentralamt von Schweden, wieder eine Statistik herausgebracht, welche Vornamen im Jahr 2018, den neugeborenen Babys in Schweden gegeben wurden und wie sich die Statistik zum letzten / zu den letzten Jahren geändert hat.

Der Name Alice ist schon seit längerer Zeit sehr beliebt und hat in diesem Jahr zum siebten Mal den ersten Platz eingenommen und ist seit 2005 in den Top 10. Den Namen bekamen im Jahr 2018 765 Mädchen. Aber auch Maja ist schon lange beliebt, musste aber im letzten Jahr die Top 10 verlassen. 2018 war der Name aber wieder auf dem Vormarsch und hat sogar den zweiten Platz erklommen. Den dritten Platz hat Lilly eingenommen und 634 weitere Mädchen heißen seit dem letzten Jahr so. Der Name klettert vom sechsten Platz rauf und ist zum fünften Mal in der Top 10.

Bei den Jungs ist der beliebteste Name William, der im Jahr 2018 863x vergeben wurde. William ist zum achten Mal auf dem ersten Platz und ist seit 2003 unter den ersten drei Plätzen. Der Name Liam ist auch dem zweiten Platz mit 834 Jungen, die diesen Namen bekommen haben. Auf dem dritten Platz ist Noah und er ist im dritten Jahr in Folge einer der 10 beliebtesten Namen. Er ist von Platz neun auf Platz drei geklettert.

Schwedische Vornamen – Top 10 der Mädchen 2018

Platzierung 2017 in Klammern

1 – Alice (1)
2 – Maja (11)
3 – Lilly (6)
4 – Ella (4
5 – Wilma (10)
6 – Ebba (5)
7 – Olivia (3)
8 – Astrid (7)
9 – Alma (14)
10 – Elsa (13)

Schwedische Vornamen – Top 10 der Jungen 2018

1 – William (1)
2 – Liam (3)
3 – Noah (9)
4 – Lucas (4)
5 – Oliver (5)
6 – Oscar (2)
7 – Elias (7)
8 – Hugo (8)
9 – Adam (10)
10 – Alexander (6)

Neue beliebte Namen

Natürlich wechseln die Namen auch mal ihre Beliebtheit. Z.B. gab es in der Top 100 bei den Mädchennamen vier neue Namen: Hailey, Belle, Elina und Elsie. Dafür sind Noomi, Emelie, Ellinor und Idun aus den Top 100 ausgeschieden. In den Top 10 gab es drei neue Namen. Die Namen Saga, Freja und Alicia mussten die Liste verlassen und Maja, Alma und Elsa haben die Top 10 erobert.

Und wie sieht es bei den Jungennamen aus? Neu in den Top 100 sind Ture, Amir und Lias. Dafür mussten Sebastian, Simon und Neo die Liste verlassen. Bei den Top 10 hat sich keine Veränderung ergeben.

Einzigartige Namen und Rechtschreibung

In den letzten 20 Jahren ist die Anzahl an Kindern, die einen der beliebten Namen bekommen, gesunken. In 1998 waren es noch doppelt so viele Mädchen wie in 2018, die einen der Top-Namen bekamen. Bei den Jungen ist der Unterschied nicht ganz so stark. Aber es waren rund 50% mehr Jungen, die in 1998 einen Topnamen bekamen, verglichen mit 2018.

Es scheint auch so, dass die Eltern versuchen ihren Kindern einen einzigartigen Namen zu geben. Auch wenn es der Name an sich nicht ist, dann kann es die Schreibweise sein und davon kann es dann auch mehrere geben.

Schwedische Vornamen in den unterschiedlichen Bezirken

Was ich aber auch sehr spannend finde, ist dass in den unterschiedlichen Verwaltungsbezirken in Schweden die beliebtesten Namen auch ziemlich unterschiedlich sein können.

Z.B. ist Alice in den meisten Bezirken sehr beliebt und in 8 der 21 Bezirke auch der häufigste Name. Aber in vielen der Regionen sind Namen an der Spitze, die in ganz Schweden gar nicht unter den ersten 10 Top-Namen sind. Bei den Mädchen-Namen sind das Namen wie Stella, Ines, Agnes, Freja, Clara, Ellie und Alva.

Bei den Jungen sind die Top 3 – Namen William, Liam und Noah auch in 12 Bezirken die beliebtesten Namen. Dagegen sind die Jungennamen Olle, Theo und Alfred beliebt in vier Bezirken, tauchen aber gar nicht in der Top 10 von Schweden auf.

Und ist Dein Lieblingsname auch mit in den Top 10? Magst Du ihn mir in den Kommentaren verraten?

Sollten Dir die Namen noch nicht reichen, dann findest Du vielleicht etwas Passendes in diesen beiden Büchern.


Möchtest Du Dir den Artikel für später auf Pinterest abspeichern, kannst Du das jetzt machen.

Du bist immer mal wieder aus den unterschiedlichen Gründen auf der Suche nach schwedischen Vornamen? Dann verrate ich Dir welche Vornamen in Schweden in 2018 beliebt und in den Top 10 waren. #einfachschweden #top10 #schwedisch #vornamen #schwedischevornamen