Hallo auf schwedisch Begrüßung Schweden hej
Dieser Artikel enthält Werbe-Links und/oder werbende Inhalte, zu erkennen an dem *. Der Preis bleibt für Dich gleich und ich bekomme gegebenenfalls eine kleine Provision für die Empfehlung. Danke für Deine Unterstützung!

Du bist im Urlaub in Schweden und das Wörtchen, welches Du sicherlich ab häufigsten benutzen wirst, ist „hallo“. Es ist so leicht mit diesem kleinen Wort in der Landessprache gleich einen guten Eindruck bei den Schweden zu hinterlassen.
Ich verrate Dir, wie die Begrüßung auf Schwedisch geht und was hallo auf Schwedisch heißt.

Du kennst es sicherlich aus dem Deutschen, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt sich zu begrüßen. So ist es auch im Schwedischen.

Hallo auf Schwedisch – hej

Die gewöhnlichste Form ist „hej“, ausgesprochen hei (die Buchstaben nacheinander aussprechen). Du wirst es überall hören, im Geschäft, in der Touristeninfo, auf der Arbeit, eben überall. Es kann auch sein, dass jemand „hejhej“ sagt. Das bedeutet dann das gleich.

Ein anderes Wort für die Begrüßung ist „hejsan“. Das hat die gleiche Bedeutung und wird heißann ausgesprochen.

Hallo auf Schwedische – hallå

Das uns bekannte Wörtchen „hallo“ gibt es im Schwedischen auch. Nur wird es etwas anders geschrieben „hallå“, aber gleich ausgesprochen. Du wirst es vielleicht auch zur Begrüßung hören. Aber vor allem sagen die Schweden es, wenn sie sich am Telefon begrüßen.

Hallo auf Schwedisch – tjena

Wenn Du es lieber etwas informeller hast und einen Kumpel oder sehr enge Freundin begrüßen möchtest, dann kannst Du das Wort „tjena“ (schena) oder „tja“ (scha) verwenden. „Tja“ ist dann aber wirklich schon sehr kumpelhaft.

Tjena kommt ursprünglich vom Wort „tjäna“ (dienen). Es ist das Überbleibsel von folgendem Satz: „Jag vill vara din ödmjuke tjänare.“ (Ich will Dein demütiger Diener sein.“)

Etwas formeller hallo auf Schwedisch sagen

Die Begrüßung „God dag“ (guud dag) hört sich für Dich sicherlich sehr gewohnt an, da es uns an das deutsche „Guten Tag“ erinnert. Diese Form ist in Schweden aber eher eine ältere formellere Form, die nicht mehr so häufig verwendet wird. Bzw. dann in einer respektvollen Form.

Es kann auch sein, dass Du die Form in einer humorvollen Weise hörst. Da wäre dann auch „God dagens“ (guud dagens) eine Variante.

Zusammenfassung: Begrüßung auf Schwedisch

Du hast jetzt verschiedene Formen für die Begrüßung in Schweden gelernt. Ich möchte sie Dir aber noch einmal zusammenfassen, damit Du einen besseren Überblick hast:

Formell: god dag
Etwas humorvoller: god dag / god dagens
Normal: hej oder hej hej
Normal, meistens am Telefon: hallå
Kumpelhaft: tjena

Kanntest Du schon alle diese Begrüßungswörter oder war etwas Neues dabei? Hast Du schon mal eine nette Anekdote mit der Begrüßung erlebt?

 

Kennst Du eigentlich auch das schwedische Alphabet? Ich habe sogar auch schon ein Sommer-Alphabet zusammengestellt.


Möchtest Du Dir den Artikel für später auf Pinterest abspeichern, kannst Du das jetzt machen.

Wie sagt man Hallo auf Schwedisch? Wie begrüßt Du in #Schweden richtig? Ich nenne Dir die unterschiedlichen Wörter und verrate Dir auch die entsprechende Aussprache. somit bist Du optimal vorbereitet, wenn es für Dich in den Urlaub nach Schweden geht.  #einfachschweden #urlaubinschweden #schwedischlernen #schwedischevokabeln #schwedisch #sprachelernen #schwedenreise