Göteborg Wasser Schiff Göra Älv
Dieser Artikel enthält Werbe-Links und/oder werbende Inhalte, zu erkennen an dem *. Der Preis bleibt für Dich gleich und ich bekomme gegebenenfalls eine kleine Provision für die Empfehlung. Danke für Deine Unterstützung!

Als Schweden-Fan brauche ich Dir nicht zu verraten, wie die zweitgrößte Stadt in Schweden heißt, sondern Du weißt es auch so. Richtig, Göteborg. Bist Du schon einmal dort gewesen? Wenn nicht, dann suchst Du vielleicht noch nach Tipps, was Du alles dort unternehmen kannst? Und wenn Du schon mal dort warst, hast Du sicherlich schon viel gesehen, aber eben noch nicht alles. Ich möchte Dir ein paar Tipps geben, was man so in Göteborg im Sommer machen kann.

Dadurch, dass ich für ein schwedisches Unternehmen gearbeitet habe und der Firmensitz in der Nähe von Göteborg war, bin ich sowohl privat als auch beruflich schon in Göteborg gewesen und habe das ein oder andere gesehen und ausprobiert.

Den schwedischen Sommer musst Du einfach im Freien verbringen, denn ich finde ihn wirklich total toll. Die Sonne scheint, es ist warm, Du bist in Schweden, alles um Dich herum ist schwedisch und spricht schwedisch und abends ist es so schön lange hell. Für mich ist die Welt dann mehr als in Ordnung.

Die Tipps, die ich herausgesucht habe, sind in keiner bestimmten Reihenfolge. Ich habe sie einfach so runtergeschrieben, wie sie mir in den Sinn gekommen sind. Und dabei habe ich noch nicht alles aufgeschrieben, was mir eingefallen wäre. Vielleicht sollte ich davon eine Fortsetzung machen… Aber das überlege ich noch. Was sagst denn Du dazu?

Liseberg

Fangen wir mit Liseberg, dem Vergnügungspark in Göteborg an, der 1923 eröffnet wurde. Er ist der zweitgrößte Vergnügungspark in Skandinavien nach dem Tivoli in Kopenhagen. Du findest dort nicht nur über 40 unterschiedliche Attraktionen, sondern es finden auch regelmäßig unterschiedliche Events und Veranstaltungen statt.
Und wenn Du ein Fan von Losen und Glücksrädern bist, dann kannst Du in Liseberg unter anderem riesige Marabou-Schokoladen oder Toblerone gewinnen. Pass auf, denn es kann zur Sucht werden, eine 2-kg-Verpackung gewinnen zu wollen.
Und wenn Du es im Sommer nicht nach Liseberg schaffst, dann kannst Du auch im Winter einen winterlich geschmückten Vergnügungspark erleben.

Adresse:
Lisebergs Haupteingang
Örgrytevägen 5, 402 22 Göteborg

Link zu Liseberg

Haga

Göteborg Straße altes Fahrrad antikDer älteste Stadtteil und auch einer der schönsten Göteborgs ist Haga. Der Stadtteil stammt aus dem 19. Jahrhundert und Du findest hier kleine farbenfrohe Holzhäuser, niedliche Geschäfte mit Mode, Design oder Second Hand, Galerien und natürlich kleine Cafés, die so einladend sind, dass man mindestens eine Kaffeepause machen muss.
Du liebst die leckeren Zimtschnecken? Dann musst Du unbedingt im Café Husaren vorbeischauen. Dort soll es die größten Zimtschnecken geben, die man sich vorstellen kann. Ich habe es noch nicht dorthin geschafft, deswegen steht bei meinem nächsten Göteborg-Besuch das Café auf jeden Fall auf meiner Erkundungsliste. Wenn Du dort bist oder schon mal dort warst, schicke mir gerne ein Foto. Oder wir gehen gemeinsam dorthin, wenn wir beide vor Ort sind. Melde Dich dafür dann einfach bei mir.

Feskekörka

Göteborg Fischmark Fischkirche WasserSchweden ist für seine Fisch- und Meerestierspezialitäten bekannt und berühmt. Und was wäre eine Hafenstadt, wenn es da nicht auch frischen Fisch geben würde. Den kannst Du in der Feskekörka ganz frisch bekommen. Seit 1874 ist der Fischmarkt in einem Gebäude, was wie eine gotische Kirche aussieht. Natürlich gibt es dort auch ein Restaurant, wo Du den Fisch direkt probieren kannst.

Adresse:
Rosenlundsvägen, 411 25 Göteborg

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 10:00 – 18:00
Samstag 10:00 – 15:00

Link zur Fiskekörka

Trädgårdsförening

Palmenhaus Wiese Park GewächshausEiner von den vielen Parks in Göteborg ist Trädgårdsförening. Einer von Europas am besten erhaltenem Park aus dem 19. Jahrhundert. Hier findest Du einen fantastischen Rosengarten mit über 1.200 verschiedenen Sorten Rosen. Im Park finden auch verschiedene Veranstaltungen wie Konzerte, Ausstellungen oder auch eine traditionelle Mittsommerfeier statt.
Und wenn Du einen Kaffee trinken möchtest, dann kannst Du das im Gewächshaus, dem Palmenhaus, machen, welches 1878 eingeweiht wurde.

Adresse:
Slussgatan 1, 411 06 Göteborg

Öffnungszeiten:
Park
Mai – September (Montag – Sonntag) 07:00 – 20:00
Oktober – Mai (Montag – Sonntag) 07:00 – 18:00

Palmenhaus
Juni – August (Montag – Sonntag) 10:00 – 20:00
September – Mai 10:00 – 16:00

Link zur Trädgårdsförening

Sightseeing vom Wasser aus – Paddan

Wie wäre es mit etwas Sightseeing? In Göteborg kannst Du das vom Wasser aus machen.
Die Boote, die sich Paddan nennen, starten vom Kungsportsplatsen (das ist die Adresse) 2-3 mal pro Stunde und es gibt sogar auch vereinzelt Führungen auf Deutsch.
Die Stadt wird vom Wasser aus erkundet, dabei werden unter anderem 20 Brücken in Göteborgs Kanalsystem passiert und sogar eine kleine Runde aufs Meer gedreht. Wenn Du Dich für eine Bootsfahrt entscheidest, denk an die richtige Bekleidung, denn die Boote haben kein Dach.

Link zum Sightseeing auf dem Wasser

Masthuggskirche

Möchtest Du einen tollen Ausblick über die Stadt Göteborg, den Hafen und den Göta Älv haben, dann kann ich Dir die Masthuggskirche oben auf dem Stigberg empfehlen. 1914 wurde die Kirche im nationalromantischen Stil erbaut und vom Architekt Sigfrid Ericsson geschaffen.

Ungefähr 90.000 Touristen besuchen jedes Jahr die Kirche. Aber sie kommen nicht nur wegen der Kirche, sondern machen auch gerne abends ein gemütliches Picknick außerhalb und genießen den einmaligen Ausblick.

Adresse:
Storebackegatan 15, 413 18 Göteborg

Öffnungszeiten:
Wochentage 09:00 – 16:00 (Donnerstag bis 15:00)
Wochenenden an Gottesdiensten, Taufen oder Konzerten
Juni – August erweiterte Öffnungszeiten 09:00 – 18:00 (Donnerstag bis 15:00)

Link zur Kirchgemeinde

Werbung




Neue Älvsborg Festung

Kommst Du mit einer Fähre aus Kiel oder Fredrikshafen nach Göteborg, kannst Du die Neue Älvsborg Festung schon im Hafen von Göteborg sehen, die in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts erbaut wurde, um Göteborg zu verteidigen.
Du brauchst aber nicht von der Fähre zu springen, um Dir die Festung anschauen zu können. Es gibt im Sommer Ausflugsdampfer, die Dich von Lilla Bommen in 30 Minuten zu dem Ausflugsziel bringen.

Göteborgs Schärengarten

Schärengarten Göteborg Wasser HäuserDu hast erst einmal genug von dem Stadtleben und brauchst etwas Abwechslung und mehr Natur? Warum dann nicht einen Ausflug in den Schärengarten vor Göteborg machen? Entweder als Tagesausflug oder gleich mit einer Übernachtung. Einen Tipp für eine Übernachtung im südlichen Schärengarten hätte ich für Dich. Das kleine Gästehaus Pensionat Skäret auf Styrsö ist ein kleines aber total niedliches Hotel mit nur 13 Zimmern, die alle individuell eingerichtet sind. Und total leckeres Essen bekommst Du hier auch. Also heißt es sich frühzeitig entscheiden oder auf einen Zufall hoffen, dass noch ein Zimmer frei ist.

Einige der Inseln in den Schären sind autofrei und somit kannst Du die kargen Klippen und die niedlichen Fischerdörfer und auch die Ruhe noch besser genießen. Schon die Fahrt von Saltholmen mit der Fähre in die südlichen Schären ist ein Erlebnis. Die ganze Fahrt über wirst Du ein Fotomotiv nach dem anderen sehen und Deinen Finger gar nicht vom Auslöser nehmen können. Aber vergiss nicht die Fahrt auch zu genießen.
Nach Saltholmen kommst Du aus der City ganz einfach mit der Straßenbahn oder mit dem Auto. Um in den nördlichen Schärengarten zu kommen, kannst du das Auto nehmen.
Nimm Dir etwas für ein Picknick mit und auch ein Handtuch. Du wirst sicherlich eine Stelle finden, an der Du einfach ins Wasser springen musst.
Aber natürlich gibt es auch verschiedene Cafés, in die Du für ein Fika einkehren kannst.

Shopping in Göteborg

Und sollte es sich doch einmal vom Wetter her zuziehen oder anfangen zu regnen, wenn Du in Göteborg bist, dann gibt es natürlich auch die Möglichkeit beim Shopping ordentlich Geld loszuwerden. Aber sehen wir es mal so. Du bist im Urlaub und da gehört es sich doch auch Urlaubsandenken zu kaufen. Also habe kein schlechtes Gewissen, wenn doch etwas mehr im Einkaufskorb landet.

Ich denke gerne an die Zeiten zurück, wo ich oft im August dienstlich in Göteborg war. Wir hatten einen freien Tag und konnten dann die Stadt unsicher machen. Erster Anlaufpunkt war dann immer Nordstan, ein Einkaufszentrum direkt in der City, direkt am Bahnhof. Dort findest Du mehr als 200 Geschäfte und Du kannst alles bekommen von Klamotten über Schuhe zu Heimelektronik bis hin zu Dingen, die eigentlich keiner braucht. Natürlich gibt es auch Gastronomie im überdachten Center und oft auch verschiedene Event wie z.B. Modeschauen, Live-Musik, Ausstellungen, …

Aber auch außerhalb von Nordstan wirst Du sicherlich fündig werden. So findest Du viele Geschäfte zwischen der Fredsgatan Richtung Östra Hamngatan und weiter zur Korsgatan. Das, was mir immer aufgefallen ist, die Schweden sind der deutschen Mode immer ein Jahr voraus. Das heißt, was Du in diesem Sommer in Schweden siehst, wirst Du mit größter Wahrscheinlichkeit im nächsten Jahr auch in Deutschland sehen. Bist Du sehr modebewusst, dann lohnt sich ein Einkauf im Vorjahr in Schweden um dann zu den Trendsettern in Deutschland zu gehören.

Und wenn Du Dich jetzt fragst, ob es in Göteborg keine Museen gibt: na klar. Aber da ich auf einen warmen trocknen Sommer spekuliere, habe ich mir die Museen für einen späteren Artikel aufgehoben.

Anreise nach Göteborg

Die wohl schönste Strecke nach Göteborg zu kommen und auch von dort wieder abzureisen ist sicherlich die Fähre von und nach Kiel mit Stenaline*. Die Fähreinfahrt geht durch einen Teil des Schärengartens und kann es etwas Schöneres geben, wenn Du morgens draußen an Deck stehst und die schwedische Natur genießt? Ich habe auch schon viele Ausfahrten oben an Deck erlebt, bei der die Sonne geschienen hat, es war warm, die Möwen sind hinter der Fähre hergeflogen und man konnte die Situation einfach in vollen Zügen genießen.

Natürlich gibt es auch in Göteborg einen Flughafen, auf dem Du landest, wenn Du von weiter her anreist. Landvetter liegt nur ein paar Kilometer von der Innenstadt entfernt und mit verschiedenen Busverbindungen oder Taxen kannst Du innerhalb von 20 Minuten in der City sein.

Wenn Du mit dem Auto anreist, denk daran, dass in Göteborg eine Maut fällig ist. Fährst Du in den mautpflichtigen Bereich, dann wirst Du später vom Verkehrsbetrieb in Göteborg eine Rechnung nach Hause geschickt bekommen. Wunder Dich also nicht, wenn Du Post aus Schweden bekommst und aufgefordert wirst ein paar Euro Maut zu bezahlen.

Übernachten in Göteborg

Dann bleibt nur noch eine Frage übrig: wo kannst Du in Göteborg übernachten. Eine große Stadt wie Göteborg hat natürlich viele Alternativen zu bieten. Es gibt AirBnBs, über Booking.com* kannst Du verschiedene Hotels buchen oder Du entscheidest Dich eventuell auch für eine Jugendherberge?

Die Hotels, in denen ich schon übernachtet habe, waren immer top.
Das Scandic Rubinen* liegt direkt an der Kungsportssavenyen. Von dort aus, kommst Du entweder sehr gut zu Fuß in die Innenstadt oder Du fährst einfach mit der Straßenbahn, die direkt vor dem Hotel lang fährt. Das Hotel hat auch eine Dachterasse, auf der Du sehr gut mit einem Cocktail den Sommertag ausklingen lassen kannst. Das Frühstücksbuffet ist sehr reichhaltig und lässt wirklich keine Wünsche offen.

Oder wie wäre es mit dem Best Western Plus Waterfront Hotel*, das direkt am Wasser liegt und Du morgens die Fähren einfahren sehen kannst. Der Ausblick ist fantastisch und näher ans Wasser kommst Du nur, wenn Du in den Schären auf einer der Inseln übernachtest.

 

Konnte ich Dir jetzt Lust auf ein Göteborg im Sommer machen? Warst Du schon mal in Göteborg, dann verrate mir doch Deinen Tipp in den Kommentaren.