Stockholm im Sommer Schweden Sverige sommar Wasser
Dieser Artikel enthält Werbe-Links und/oder werbende Inhalte, zu erkennen an dem *. Der Preis bleibt für Dich gleich und ich bekomme gegebenenfalls eine kleine Provision für die Empfehlung. Danke für Deine Unterstützung!

Stockholm im Sommer. Allein wenn ich nur daran denke und mich an meine Sommerbesuche in der schwedischen Hauptstadt erinnere, bekomme ich schon Lust, sofort die Koffer zu packen.
Hast Du auch schon mal überlegt, oder ist es sogar Dein großer Traum, im Sommer nach Stockholm zu fahren, dann möchte ich Dir ein paar Tipps geben. Oder bist Du schon abhängig und regelmäßig dort?

Die Stadt Stockholm liegt auf 14 Inseln und 57 Brücken helfen Dir überall hinzukommen. Denn der Mälaren und die Ostsee sind immer in greifbarer Nähe und auch sonst, ist die Natur sehr nahe. So besteht z.B. ein Drittel der Stadtfläche aus Wasser. Und Parks und Naturschutzgebiete machen sogar 40% der Landfläche aus. Die Nähe zur Natur ist für mich ein ganz dicker Pluspunkt für diese großartige Stadt.

Und nicht nur ich sehe das als großen Vorteil, sondern auch die Schweden lieben die Natur und genießen sie im Sommer in vollen Zügen und verbringen so viel Zeit wie möglich im Freien.

Bevor ich Dir ein paar Tipps verrate, die ich in Stockholm im Sommer unbedingt machen würde, möchte ich Dich noch warnen, also im positiven Sinne.
In ganz Schweden ist es üblich, dass die Menschen mindestens 3-4 Wochen am Stück Sommerurlaub machen. Und das heißt dann auch, dass einige Geschäfte oder Restaurants Betriebsferien machen. Also wundere Dich nicht, wenn Du mal vor verschlossener Tür stehst.
Das bedeutet aber auch, dass im Sommer viele wegfahren und die Stadt etwas leerer ist. Für Dich also besser, weil Du dann eher einen Platz im Café oder Restaurant findest oder auf Deinen fotografischen Urlaubserinnerungen weniger Leute drauf sind.

Wenn Du Deine Packliste für den Stockholm-Urlaub aufstellst (eine Hilfe habe ich Dir hier schon vorbereitet), dann sieh auf jeden Fall zu, dass Du auch Deine Schuhe einpackst, mit denen Du am besten rumlaufen kannst. Denn Stockholm ist auch sehr gut zu Fuß zu erkunden.

Stockholm im Sommer – Tipp #1   Gamla Stan

Stockholm Gamla Stan Gasse Straße alte Häuser Schweden Sweden SverigeAuch wenn ich die Gamla Stan, also die Altstadt von Stockholm, schon im Artikel „Stockholm im Winter“ erwähnt habe, muss ich sie auch hier mit auflisten. Denn um diesen Stadtteil kommst Du einfach in Stockholm nicht herum. Bzw. Du musst Dich schon sehr anstrengen, wenn Du die Gamla Stan nicht betreten möchtest.

Kleine süße Gassen, alte hohe Häuser, die teilweise noch aus dem 17. Jahrhundert sind. Dort findest Du auch ganz viele kleine Geschäfte, Cafés und Restaurants. Pass auf, dass Du nicht in das erstbeste Café einkehrst, sondern Dir auch die Preise etwas anschaust.
Tagsüber sind natürlich, neben Dir, auch viele andere Touristen unterwegs. Abends wird es dann etwas ruhiger und Du kannst auch in Ruhe ein paar Erinnerungsfotos machen.
Trau Dich auch abseits der beiden Hauptstraßen Västerlånggatan und Österlånggatan neue Ecken zu entdecken. Du wirst überrascht sein, was sich da noch alles auftut.

Stockholm im Sommer – Tipp #2   Schärengarten

Wie auf der Westseite Schwedens, vor den Toren Göteborgs, gibt es auch vor Stockholm einen Schärengarten. Besuchst Du Göteborg im Sommer oder eben Stockholm, dann ist eine Fahrt in die Schären irgendwie ein Muss.
Der Schärengarten vor Stockholm besteht aus über 30.000 Inseln und Felsen. Aber nur wenige davon sind auch wirklich bewohnt.

In unterschiedlich langen Bootstouren kannst Du diese Natur erleben. Entweder mit kürzeren Touren, bei denen Du vom Boot aus die Natur beobachtest oder auf längeren Fahrten, wo es auch die Möglichkeit gibt z.B. im malerischen Sandhamn an Land zu gehen und die Insel etwas auf eigene Faust zu erkunden.
Du kannst aber auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, Zug, Bus oder der Fähre nach Vaxholm fahren und etwas Inselluft schnuppern und den tollen Ausblick genießen.

Stockholm im Sommer – Tipp #3   Vasa Museum

Vasa Museum Stockholm Schiff altWo wir gerade von Wasser und Booten sprechen. Du hast sicherlich schon von der Vasa und dem Vasa Museum gehört, oder?
Vielleicht bist Du auch kein großer Schiffsfan, aber die Geschichte der Vasa ist schon etwas Besonderes und damit auch das Museum.

Die Vasa ist am 10. August 1628 bei der Jungfernfahrt bereits im Hafen gesunken, weil es zu viele Kanonen an Bord hatte. Bis in die 1960er lag sie auf dem Grund des Stockholmer Hafens, bis man sich entschied sie zu bergen und ein Museum zu bauen. Das Museum wurde um das gehobene Schiff herum gebaut.

Wenn Du das Museum besuchst, kannst Du Dir das Schiff, was noch zu 90 % aus Originalteilen besteht, und die Geschichte genauer anschauen.

Adresse:
Galärvarvsvägen 14, 115 21  Stockholm

Öffnungszeiten:
Juni – August: täglich 08:30 – 18:00h,
September – Mai: täglich 10:00 – 17:00h, mittwochs 10:00 – 20:00h
Link zum Vasa Museum

Stockholm im Sommer – Tipp #4   Das Knoblauch-Restaurant

Dieser Tipp ist nicht nur für den Sommer, sondern kann das ganze Jahr über gemacht werden, aber ich wollte ihn auf jeden Fall mit aufnehmen.

Wenn Du gerne reist und an Neuem interessiert bist, dann hast Du sicherlich schon von verrückten Restaurants gehört. Dieses Restaurant ist definitiv verrückt bzw. das Essen, was serviert wird. Denn jedes Gericht, und dabei meine ich auch wirklich jedes, enthält Knoblauch. Auch das Dessert enthält Knoblauch und es gibt sogar Knoblauch-Bier oder -Kaffee.
Traust Du Dich dorthin? Du musst Knoblauch mögen, sonst ist das definitiv nichts für Dich.

Adresse:
Bröderna Olssons Garlic & Shots
Folkungagatan 84, Stockholm

Öffnungszeiten:
Montag – Sonntag: 17.00–01.00 Uhr
Link zu Bröderna Olssons Garlic & Shots

Stockholm im Sommer – Tipp # 5   Sommerkino

Bist du Mitte / Ende August in Schweden, ist vielleicht das Sommerkino eine schöne Idee für einen Abend. An fünf Abenden lädt das Stockholm Filmfestival zu kostenlosem Kino unter freiem Himmel im Rålambshovspark ein, der westlich vom Stadshuset liegt. In diesem Jahr (2018) findet die Veranstaltung vom 15.-19. August statt. Nimm Dir also einfach eine Decke und einen Picknickkorb (oder ähnliches, denn den hast Du wahrscheinlich nicht so mal eben von zu Hause mitgenommen) mit und genieße den Abend.
Und mach Dir keine Gedanken wegen der Sprache in dem Film. In Schweden ist es üblich, dass ausländische Filme nicht synchronisiert werden, sondern in Original laufen und dann mit Untertitel versehen werden. Die meisten Filme, die gezeigt werden, sind in Englisch.

Link zum Sommerkino

Werbung




Stockholm im Sommer – Tipp #6   Djurgården

Das Stockholm eine sehr naturnahe Stadt ist, das habe ich schon geschrieben. Dabei ist unter anderem auch Djurgården zu nennen. Das ist nicht nur eine Insel, sondern auch ein Stadtteil und Parkgebiet, welches östlich vom Stadtgebiet liegt.

Früher war der königliche Tiergarten auf der Insel untergebracht. Heute besteht die Hälfte der Insel aus Wald und es gibt einen 10 km langen Strand um die Inseln herum. Aber auch tolle Rosengärten und schöne Wege geben Dir die Möglichkeit Dich den ganzen Tag dort in der Natur aufzuhalten.
Aber damit nicht genug, denn es gibt natürlich auch historische Gebäude und Galerien. Mehrere Museen, ein Vergnügungspark und das Freilichtmuseum Skansen (siehe nächster Tipp) ergänzen die Vielfalt auf der Insel.

Stockholm im Sommer – Tipp #7   Skansen

Wusstest Du, dass in Stockholm auch das älteste Freilichtmuseum der Welt ist? Seit 1891 gibt es Skansen und liegt auf Djurgården. Hier kannst Du viel über die Geschichte Schwedens und heimische Tiere lernen.
Die alten Häuser, die meist aus dem 18. und 19. Jahrhundert stammen, wurden in ganz Schweden abgebaut und dann in Skansen wieder sorgfältig errichtet. In den verschiedenen Häusern werden von Menschen, die Trachten tragen, über die unterschiedlichen Landschaften von Schweden erzählt bzw. alte Handwerke gezeigt oder Gerichte hergestellt. Man fühlt sich dann wie in eine andere Zeit zurückversetzt.

Adresse:
Djurgårdsslätten 49-51, 115 21 Stockholm

Öffnungszeiten:
im Sommer ca. 10 – 22 Uhr

Link zu Skansen

Stockholm im Sommer – Tipp #8   Hagapark

Einfach mal die Seele baumeln lassen und ein paar Stunden im Park runterkommen. Das kannst Du zum Beispiel im Hagapark machen. Dieser liegt etwas nördlich vom Zentrum und Du reihst Dich bei den vielen Stockholmern ein, die diesen Park lieben und zu ihrem Wohnzimmer im Freien machen. In diesem riesigen Park im englischen Stil hast Du nicht das Gefühl in einer Stadt, sondern eher auf dem Land zu sein. Neben dem Entspannen oder Baden im See, kannst Du den Park natürlich auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Du findest viele alte und königliche Bauwerke. Und wer weiß, vielleicht triffst Du auch jemanden aus der königlichen Familie. Denn die hat ihr Schloss auch im Hagapark, was aber für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.

Stockholm im Sommer – Tipp #9   Den Ausblick haben

Stockholm ist auf Inseln gebaut und es gibt auch nur wenige hohe Gebäude. Deswegen hat die Stadt eine sehr spezielle Silhouette zu bieten. Möchtest Du doch den Blick von oben einmal auf die Stadt wagen, kannst Du zum Beispiel in die Fjällgatan gehen. Der Stadtteil um die Fjällgatan hat einerseits viele kleine bewahrte Holzhäuser aus dem 18. Jahrhundert, andererseits hast Du einen tollen Ausblick über die Stadt.
Auch der Monteliusvägen ist für seine fantastische Aussicht auf den See Mälaren, Stadshuset und Riddarholmen bekannt.

Möchtest Du aber nicht nur den Blick auf das Stadshuset, das Rathaus von Stockholm, haben, sondern auch von dort runterschauen, ist das auch möglich. Zwischen Mai und September ist der Turm für Besucher geöffnet.

Stockholm im Sommer – Tipp #10   Übernachtung auf der „Af Chapman“

Segelschiff AfChapman Stockholm Schweden Sveriger Jugendherberge vandrahemIrgendwo möchtest Du sicherlich auch übernachten, wenn Du in Stockholm bist. Über verschiedene Portale wie z.B. Booking.com oder AirBnB (melde Dich hier an und Du erhältst als Neukunde einen 25-€-Gutschein) kannst Du die Unterkunft buchen, die für Dich am besten passt und Deinem Budget entspricht.
Möchtest Du etwas Außergewöhnliches erleben, dann kann ich Dir die Jugendherberge „Af Chapman“ empfehlen. Du denkst jetzt: oh Jugendherberge. Aber ich kann Dir versichern, dass die schwedischen Jugendherbergen einen viel besseren Standard haben als die deutschen.
Das Besondere an dieser Jugendherberge ist, dass sie zentral auf Skeppsholmen, einer der Inseln in Stockholm, liegt und teilweise auf einem alten Segelschiff ist. Die Kajüten wurden gemütlich umgebaut oder Du übernachtest im Mehrbettzimmer.
Ich habe auch schon einmal dort übernachtet und das, was mir von diesem Ort besonders in Erinnerung geblieben ist: abends bei tollem Sommerwetter an Deck sitzen, eine laue Brise, das mitgebrachte Abendessen essen und was für ein Blick: direkt auf das königliche Schloss. Kann es etwas Besseres geben? Mir fällt gerade nichts ein.

 

Und noch ein paar Tipps zum Schluss: Vergiss bei all den Unternehmungen nicht das Fika, was in Schweden unbedingt zelebriert werden sollte. Und wenn Du diese Kaffeepause auch in Deinen Alltag integrierst, bist Du schon ein gutes Stückchen weiter im Lagom-Feeling, was die Schweden leben.

Klar, die Schweden sprechen alle großartiges Englisch und Du könntest Dich so verständigen. Du erntest aber ein größeres Lächeln von den Einwohnern, wenn Du Dich auf Schwedisch versuchst. Ein paar hilfreiche Wörter und Sätze habe ich im E-Book „Schwedisch für den Urlaub“ zusammengestellt. Damit kommst Du dann schon richtig weit.

Du hast noch nicht genug Ideen, was Du in Stockholm unternehmen kannst? Sicherlich findest Du dann in diesen Reiseführern für Stockholm noch welche.

 

Hast Du noch einen Geheimtipp, was man unbedingt im Sommer in Stockholm erleben oder besichtigen sollte?

 


Möchtest Du Dir den Artikel für später auf Pinterest abspeichern, kannst Du das jetzt machen.

Stockholm im Sommer ist fantastisch und die Zeit vor Ort sicherlich zu kurz für alle Aktivitäten, die Du machen möchtest. Damit dir die Auswahl etwas leichter fällt, habe ich Dir meine Tipps zusammengestellt. #stockholm #sommer #schwedenurlaub #urlaubinstockholm #einfachschweden